Die erste SoLawi im Tegernseer Tal

Die Zukunft mitgestalten


Wir von der Solawi Tegernseer Tal am Pointerhof eG nehmen die Produktion unseres marktfrischen Gemüses selbst in die Hand! Wie das möglich ist? Unsere Gärtner bauen am Pointerhof nach dem Marktgartenkonzept Obst und Gemüse an. Wir erfüllen uns damit unseren Traum einer nachhaltigen Biogärtnerei: Ohne schweren Maschineneinsatz, bodenschonend ‒ für Menschen aus der Region, anstatt für einen anonymen Markt. Wir als Genossenschaft finanzieren die Investitionen und die Kosten der Gärtnerei – und teilen uns die Ernte. Das Konzept nennt sich solidarische Landwirtschaft, kurz Solawi.



Das bedeutet, für Mitglieder gibt es jede Woche frisches Gemüse. Das Konzept schont das Klima und den Boden. Es funktioniert gänzlich ohne lange Transportwege, Pestizide, Verpackung und aufwendige Lagerung - dafür mit fairen Arbeitsbedingungen, gemeinschaftlich organisiert. Wir verwirklichen damit ein Modell, das Hoffnung auf eine gute gemeinsame Zukunft macht.



Als Mitglied der Genossenschaft hast du die Möglichkeit, dich mit hochwertigem Gemüse zu versorgen. Je nach Haushaltsgröße zahlst du einen Betrag als Anteil an den laufenden Betriebskosten, das sind ca. 12,00 Euro pro Person und Woche. Dafür erhältst du wöchentlich deinen Teil der Ernte. Die Genossenschaft handelt zum Wohl der Genossen und fürs Gemeinwohl. Gewinne der Genossenschaft gehen an die Mitglieder zurück ‒ auch an dich.




 

Mit deiner Mitgliedschaft stärkst du

einen landwirtschaftlichen Bio-Kleinbetrieb in der Region

und sicherst dir deine regionale Grundversorgung mit Obst und Gemüse.